Archiv der Kategorie: Konzerte

STUBENJAZZ

Di. 26.11.2019
K9, Hieronymusgasse 3
20:30 Uhr, Eintritt 20 €  / 15 € ermäßigt / 10 € Mitglieder
Reservierung unter Tel. 07531-52639 oder  email hidden; JavaScript is required

STUBENJAZZ – D/CH/RUS
feat. Arkady Shilkloper

Karin Streule (voc & acc), Michael T. Otto (Kuhlohorn, comp., arr), Arkady Shilkloper (frenchhorn), Andi Schnoz (g), Heiner Merk (b)

Wenn die reine Lust am Musizieren Menschen zusammenführt, sei es in der heimische Wohnstube oder in der Stammbeize, dann ist Hausmusik, Stubenmusik, Stubete. Aus einem Pool von Musikanten treffen sich diejenigen, die gerade Lust. Genauso war die Idee von Michael T. Otto.

Aber STUBENJAZZ verbindet traditionelles deutsches Liedgut mit Jazz-Klängen des 21. Jahrhunderts. Mit Lust, Fantasie und Kreativität wird fast vergessenen Melodien und Texten neues, zeitgenössisches Leben eingehaucht. Instrumentales Können, eine variable Dynamik und die außergewöhnliche schöpferische Spiellust der Band lassen meist vergessene Lieder neu erblühen.

Hören:  https://www.youtube.com/watch?v=KEi4eleFfD4

PATRICK MANZECCHI feat. LYAMBIKO / TORSTEN GOODS / THOMAS SIFFLING

Veranstaltungshinweis
Mi. 18.12.2019

Kulturzentrum am Münster, Wessenbergstr. 43 – 45
20:00 Uhr, Eintritt 22 €  / 18 € ermäßigt und Mitglieder
Reservierung unter Tel. 07531-52639 oder  email hidden; JavaScript is required

Patrick Manzecchis Reihe: Jazz im Kulturzentrum

PATRICK MANZECCHI
feat. LYAMBIKO / TORSTEN GOODS / THOMAS SIFFLING

Lyambiko (voc), Thomas Siffling (tr),
Torsten Goods (g), Martin Meixner (p, org),
Matthias TC Debus (b), Patrick Manzeecchi (dr)

LYAMBIKO ist derzeit die erfolgreichste deutsche Jazz-Sängerin. Als Gewinnerin des renommierten ECHO Preises im Jahre 2011 und gleich mehrmals mit dem German Jazz Award ausgezeichnet weist sie traumhafte Chart-Plazierungen auf. Musikalisch ihr zur Seite stehen weitere bekannte Musiker: Der mehrfach mit renommierten Preisen bedachte Gitarrist Torsten Goods ist seit 2006 bei ACT Music unter Vertrag. Er repräsentiert die Deutsche Jazzgitarre wie kein zweiter und hatte bereits die Chance mit Epigonen wie George Benson, Les Paul und Bireli Lagrene zu konzertieren. Derzeit tourt er mit u.a. Sarah Connor. Der umtriebige Mannheimer Trompeter und Flügelhornist Thomas Siffling ist ebenfalls mehrfacher Preisträger und aus der deutschen Musiklandschaft nicht
mehr wegzudenken.

Seine Zusammenarbeit mit Xavier Naidoo und den Söhnen Mannheims zeigt außerdem wie vielfältig er ist. Unterstützt auf einer Tour, die ebenfalls in Konstanz Halt macht, wird diese illustre Frontline von ebenso erfahrenen Musikern, die allesamt hinlänglich bekannt sind: Martin Meixner am Flügel und an der Orgel, Matthias TC Debus am Bass und der Konstanzer Patrick Manzecchi am Schlagzeug.

Freuen sie sich auf eine unterhaltsame, musikalisch abwechslungsreiche und kurzweilige Einstimmung auf Weihnachten!

IZUMI KIMURA TRIO

Sa. 07.12.2019 – EIN GANZ BESONDERER JAHRESABSCHLUSS
Kulturzentrum am Münster, Wessenbergstr. 43 – 45
20:00 Uhr, Eintritt 20 € / 15 € ermäßigt / 10 € Mitglieder
Reservierung unter Tel. 07531-52639 oder email hidden; JavaScript is required

IZUMI KIMURA TRIO (J, GB, USA)

Izumi Kimura (p), Barry Guy (b),
Gerry Hemingway (dr)

Die in Japan geborene und seit einigen Jahren in Irland lebende Pianistin Izumi Kimura ist eine hochgelobte Improvisatorin, Komponistin und Pädagogin. Ihre Verbindung zu Japan und Irland verleiht ihrer Musik einen einzigartigen Einfluss. Sie ist auch der Dreh- und Angelpunkt dieses besonderen Trios. Der britische Bassist, Komponist und Pädagoge Barry Guy sowie der amerikanische Schlagzeuger, Komponist und bildende Künstler Gerry Hemingway sind international anerkannte Meister ihres Fachs und haben in den letzten vier Jahrzehnten einen wichtigen Beitrag zur internationalen Gestaltung der improvisierten Musiklandschaft geleistet.

Das Konzert verspricht Spontanität und Musik auf höchstem Niveau und unterstreicht Kimuras Leidenschaft für die Verbindung von Genres, Kulturen und Sprachen mit ihrer intuitiven und ganzheitlichen Herangehensweise an die kollektive Improvisation.

Hören: https://www.youtube.com/watch?v=d_U9WycQOgk&feature=youtu.be

TOM BANHOLZER QUINTET

Do. 28.03.2019 
K9, Hieronymusgasse 3
20:30 Uhr, Eintritt 15 €  / 12 € ermäßigt / 9 € Mitglieder
Reservierung unter Tel. 07531-52639 oder  email hidden; JavaScript is required

Heimspiel 14
20 Jahre TOM BANHOLZER QUINTET

Thomans Banholzer (tp, flh, arr), Tobias Rädle (p), Jochen Feucht (sax), Karoline Höfler (b), Patrick Manzecchi (dr)

Im Frühjahr 1999 gründete Tom Banholzer sein Quintet, um die Musik von Duke Ellington und dessen Umfeld mit seien Arrangements in neuem Licht erscheinen zu lassen. Erstmals aufgetreten ist die Band in der „Seekuh“ in Konstanz. Das Konzert war so beeindruckend, dass sie umgehend als Support Act für Al Jarreau zum Hohentwielfest eingeladen wurde. Auf der wunderbaren ersten CD ist das dokumentiert.

Die Besetzung wechselt wenig. Meist nur, wenn‘s terminlich nicht klappt. Andi Meile oder Jochen Feucht (ts, as), Marcel Schefer, Philipp Eden oder Tobias Rädle (p), am Bass Christoph Sprenger oder Karoline Höfler sowie Patrick Manzecchi am Schlagzeug. Tom Banholzer (tp, flh) beweist immer wieder, welch ein begnadeter Arrangeur er ist.

Die zweite CD wurde 2013 in der „Esse“ in Winterthur aufgenommen. Natürlich: swingy, funky, groovy, bluesy and soulful Jazz for the people.

»Els somnis de Ravel – Ravels dreams«

Do. 09.05.2019 
Kulturzentrum am Münster, Wessenbergstr. 43 – 45
20:00 Uhr, Eintritt 20 €  / 16 € ermäßigt / 12 € Mitglieder
Reservierung unter Tel. 07531-52639 oder  email hidden; JavaScript is required

»Els somnis de Ravel  – Ravels dreams«

gettyimages

Marco Mezquida (p), Martin Melendez (vc), Aleix Tobias (perc)

Gut möglich, dass sich Klassik und Jazz nie näher waren als in der Musik Maurice Ravels.
Gemeinsam mit dem kubanischen Cellisten Martín Meléndez und dem Perkussionisten
Aleix Tobias findet der junge spanische Pianist Marco Mezquida einen ebenso persönlichen wie jazzigen Zugang zu den subtilen Klangwelten des Franzosen, die er in groovenden Improvisationen erkundet und mit dem Vokabular der zeitgenössischen Musik konfrontiert. Kompositionen wie „Le Tombeau de Couperin“, „Ma Mère l‘Oye“ oder der berühmte „Bolero“ werden zärtlich neu, wild und überraschend interpretiert.

Endlich ist es gelungen, dass wir mit den Kollegen aus Appenzell, Romanshorn, Rorschacherberg und St. Gallen eine gemeinsame Konzertreihe durchführen.
Weitere Konzerte:

  • Ziegelhütte Appenzell | 10. Mai | 20 Uhr | www.h-gebertka.ch
  • Klangreich Alte Kirche Romanshorn | 11. Mai | www.klangreich.ch
  • Kulturverein Schloss Wartegg Rorschacherberg | 12. Mai | Matinée | www.wartegg.ch
  • Kleinaberfein (Kaf) & Gambrinus Jazz plus St. Gallen | 12. Mai | 17 Uhr | Centrum dkms (Diözesane Kirchenmusikschule) | www.kleinaberfein.sg

Hörprobe   https://www.youtube.com/watch?v=X18TYe_hIx0

BOOKLET

Do. 30.05.2019

K9, Hieronymusgasse 3
20:30 Uhr, Eintritt 15 €  / 12 € ermäßigt / 9 € Mitglieder
Reservierung unter Tel. 07531-52639 oder  email hidden; JavaScript is required

BOOKLET (D, CAN, AUS)

by Peter Purgar

Tobias Delius (sax), Joe Williamson (b),
Steve Heather (dr, perc, electr.)

Die drei trafen sich in Amsterdam in den 1990er Jahren. Seit 2002 treten sie als Trio auf. „In unserem Büchlein haben wir im Lauf der Jahre verschiedenste Songs, die wir gerne spielen, gesammelt. Dazu gehören neben eigenen Stücken Kompositionen von Jazzmeistern wie Duke Ellington oder Herbie Nichols, von Freunden und Kollegen wie Sean Bergin oder Misha Mengelberg, aber auch was vom Radio oder Kino bei uns hängengeblieben ist. Aus diesem Büchlein können wir während unserer Improvisationen schöpfen, wobei wir nie vorab wissen welche Songs wann auftauchen (und wieder verschwinden). Daraus ergibt sich jedes Mal eine überraschende Reise durch Neues, Erinnertes und Vergessenes.“

Hörprobe  https://www.trio-booklet.com/

Alte und junge Freundschaften

Do. 26.09.2019  HEIMSPIEL 15
K9, Hieronymusgasse 3
20:30 Uhr, Eintritt 20 €  / 15 € ermäßigt / 10 € Mitglieder
Reservierung unter Tel. 07531-52639 oder  email hidden; JavaScript is required

Alte und junge Freundschaften

Vorzustellen brauchen wir sie nicht, die zentralen Gestalten der Improvisation und des Saxophons in unserer Region und darüber hinaus. Den heutigen Abend gestalten sie mit alten und neuen Weggefährten.

KONRAD/SCHWARZ DUO

Bernd Konrad (saxes), Paul Schwarz (p)

Die kongenialen Musiker und langjährigen Partner improvisieren und experimentieren wie eh und je mit Klangverwandlungen und dynamischen Extremen.

HÜGLE/LEGDE
feat. Max Petersen + Fabian  Arends

Ewald Hügle (saxes), Kolja Legde (b),
Max Petersen (p), Fabian Arends (dr)

Ziemlich jung dagegen ist die Freundschaft zwischen Ewald Hügle und Kolja Legde. Aber hier entsteht eine außerordentlich interessante Zusammenarbeit. Für heute Abend haben sie mit Max Petersen und Fabian Arends zwei aufstrebende junge Musiker hinzu geholt.

Jahres-Abschluss-Konzert 2018

Unser Jahres-Abschluss-Konzert

Do. 20.12.2018
K9, Hieronymusgasse 3
20:30 Uhr, Eintritt 15 € / 12 € erm. / 9 € Mitglieder
email hidden; JavaScript is required

LAKE SIDE JAZZ ORCHESTRA

Saxes: Klaus Knöpfle (as, ss, lead), Lisa Rüppel (as, fl, cl), Volker Wagner (ts, ss, cl), Benjamin Engel (ts, ss, cl, fl) Uwe Ladwig (brs, bsx, tbx, bcl)
Trumpets/Flugelhorn:  Bernd Hufnagel (lead), Franz Hagmüller, Erik Hörenberg, Jakob Karg
Bones: Alexander Werner (lead), Wolfgang Hepting, Kilian, Versen, Fredi Sonderegger (b-tb, alphorn)
Rhthym: Tobias Rädle (p, org), Reinhard Stehle (g), Jean-Pierre Dix (b, e-b), Patrick Manzecchi (dr)

Kraftvolle Bläsersätze und groovige Rhythmen: Das Konstanzer LAKE SIDE JAZZ ORCHESTRA wurde 2011 gegründet und ist mittlerweile eine Institution in der Region Bodensee. Im LSJO sammeln sich Top-Jazzmusiker aus dem Dreieck zwischen dem oberschwäbischen Horgenzell, dem schweizerischen Winterthur und dem Naturpark obere Donau.

DER JAZZCLUB KONSTANZ WIRD 40

DER JAZZCLUB KONSTANZ WIRD 40
DO. 29.11. – MO. 03.12.2018

Wir feiern mit einer mehrtägigen Veranstaltungsreihe

 

Do. 29.11.2018
K9, Hieronymusgasse 3
20:30 Uhr, Eintritt 15 € / 12 € erm. / Mitglieder frei
Reservierung unter email hidden; JavaScript is required

HÜGLE – WEISS – QUARTETT

Ewald Hügle sax, Günter Weiss g, Heiner Merk b, Patrick Manzecchi dr
1991 erstmals in dieser Besetzung beim Jazzherbst dabei.
Ewald war das erste Mal mit der THOMAS BANHOLZER GROUP beim Jazzherbst 1980, beim Jazzherbst 2002 leitete er zusammen mit Gregor Hübner die erste Festivalband . Günter und Heiner tauchen mit CLAUS VEESER’S NEW JAZZ ENSEMBLE 1986 auf,  Patrick mit gerade mal 13 Jahren 1982 mit CLAUDE CARRIÉRE und MARIE-ANGE MARTIN.

EWALD HÜGLE TRIO

Ewald Hügle sax, Heiner Merk b, Gerald Moniez dr
In dieser Besetzung seit Ende der 80er Jahre. Gerald trat erstmals beim Jazzherbst 1982 mit CLAUS VEESER EXTRA in Erscheinung.

TOM BANHOLZER BAND

Ewald Hügle t-sax, Günter Weiß g, Heiner Merk b, Patrick Manzecchi dr,
Steffen Schorn bar-sax,  Andi Maile t-sax, Tobias Rädle keyb, Tom Banholzer tp, flh
Auch Tom war schon beim 1. Jazzherbst dabei, beim Jazzherbst 2004 leitete er die G.B.SHAW’s DELIGHT BIGBAND. Steffen war das erste Mal mit der BigBand der Musikschule 1987 beteiligt,  sein UNIVERSE OF POSSIBILITIES, DOWN TO EARTH  war Höhepunkt des Jazzherbstes von 2009. Andi ist ständiger Gast mit verschiedenen Gruppen von Patrick und Tom, und Tobias erscheint 2017 mit dem JAZZ + ROCK KOMMANDO.

—————————————————————————————————

Fr. 30.11.2018
Le Sud, Hussenstraße 28
19:55 Uhr, Hutkollekte
Eine Veranstaltung von „5 vor 8te“

DAVID – MANZECCHI – JUBILEE-BAND
feat. special guests

Francis David p, Karoline Höfler b, Patrick Manzecchi dr
Francis reist an aus Metz (F). Er war Teil der Jazzszene schon vor der Gründung des Jazzclubs und spielte mit Patrick’s Vater Franco Manzecchi  das erste Konzert kurz vor der offiziellen Clubgründung.

—————————————————————————————————

Sa. 01.12.2018
Kulturzentrum am Münster, Wolkensteinsaal, Wessenbergstraße 43
11 – 15 Uhr, freier Eintritt

6 Bands von Elf bis Drei

11.00 SUjazzSO-BIGBAND (Suso-Gymnasium)

Leitung: Martin Kneer

11.40 WAIDELE’s  FRIENDS of CONVERSATION

Jürgen Waidele p, Ewald Hügle sax, Pit Drefahl b, Alex Friedrich dr

12.20 JUNKER – DREFAHL – DUO

Manfred Junker g, Pit Drefahl b

13.00 JAZZ + ROCK KOMMANDO

Thomas Banholzer tp, flh, Volker Wagner t-sax, Klaus Knöpfle a-sax, Reinhard Stehle g, Tobias Rädle keyb, Arpi Ketterl b, Patrick Manzecchi dr

13.40 BOGEN – BOGEN – DUO

Konrad Bogen p, tp, Laurenz Bogen p, tb

14.20 DAVID – MANZECCHI – JUBILEE-BAND

Francis David p, Karoline Höfler b, Patrick Manzecchi dr

Sa. 01.12.2018
Münsterplatz

wir bespielen die

ab 17 Uhr

TEN BLUE SHOES

Sa. 01.12.2018
Kulturzentrum am Münster, Wolkensteinsaal, Wessenbergstraße 43
20 Uhr, Eintritt 20 € / 15 € erm. / Mitglieder frei
Reservierung unter email hidden; JavaScript is required

FESTAKT
mit den Gratulanten

HÜGLE – HENKEL – LEGDE

Ewald Hügle sax, Sascha Henkel g, Kolja Legde b
alte und (ganz) neue Clubmitglieder

HÜGLE – KONRAD – SCHORN

Ewald Hügle sax, Bernd Konrad sax, Steffen Schorn sax
Herren der ersten Stunden

HÜBNER – SCHORN – JUBILÄUMSBAND

Gregor Hübner vl, Steffen Schorn sax, Gregor Müller p, Veit Hübner b, Patrick Manzecchi dr
Auch die Hübner-Brüder sind schon seit 1988 mit dem Club verbunden. Patrick und der „Urvater“ Bernd Konrad sind unsere einzigen Ehrenmitglieder.

—————————————————————————————————

So. 02.12.2018
Kulturzentrum am Münster, Wolkensteinsaal, Wessenbergstraße 43
11 Uhr, Eintritt frei

MATINÉE-GESPRÄCH
WIE KOMMT DAS BROT ZUR KUNST?
Kulturschaffende erzählen

Moderation:  Willy Meyer
Teilnehmer:  Konrad Bogen (Student), Uwe Ladwig (Produzent, Musiker), Jeannette Munère (Ltg. Musicalschule Bodensee), Lisa Rüppel (Musikerin, Ltg. Jazz+Rock-Schule), Boris Petrovsky (Bild. Künstler), Eldar Saparayev (klass. Musiker)

Musikalische Begleitung:  Gerald Moniez dr, Konrad Bogen p, Uli Körner b

—————————————————————————————————

Mo. 03.12.2018
Seekuh, Konzilstraße 1
ab 20 Uhr, Eintritt frei

Heute ist unser Geburtstag (Vereinsgründung am 03.12.1978)! Wir feiern an der legendären Geburtsstätte mit vielen guten alten und neuen Bekannten und einer großen

GEBURTSTAGS-SESSION

mit Jürgen Waidele, Bernd Konrad, Ewald Hügle, Thomas Banholzer, Alex Friedrich,  Pit Drefahl, Uli Körner, Gerald Moniez …   Gäste sind gerne willkommen

JOCHEN RÜCKERT QUARTET

Do. 31.05.2018
K9, Hieronymusgasse 3
20:30 Uhr, Eintritt 15 € / 12 € erm. / 9 € Mitglieder
Reservierungen unter Tel. 0049-7531-52639 oder email hidden; JavaScript is required

JOCHEN RÜCKERT QUARTET

Mark Turner (ts), Lage Lund (g), Orlando Lefleming (b), Jochen Rückert (dr)

Der Schlagzeug spielende Exil-Kölner und Jazz-Zentrum-des-Universums-Bewohner Jochen Rückert stellt sein Quartet vor. Die New Yorker Band mit dem Gitarristen Lage Lund, Bassist Orlando LeFleming und Saxofonisten Mark Turner spielt von Rückert verfasste Stücke, die -überraschend- mehr zuversichtlich swingen als sich in Primzahl-Metren verfangen, wie man es von einem deutschen Schlagzeuger erwartet hätte.
Jochen’s Vermeidung der formellen Ausbildung, vor allem in Jazz-Komposition, sorgt für einen erfrischenden Mangel an elitärem Unsinn in seiner Musik.
Das Quartet spielt seit mittlerweile über 7 Jahren; nach unzähligen Tourneen kann man das feingeschliffene Zusammenspiel auf tiefsten Ebenen hören, fern von Effekthascherei, Eitelkeit oder Einschmeichelung.
Wir kennen Jochen von Nils Wogram’s Root70, mit denen er schon zweimal bei uns war. Außerdem ist er Mitglied bei den Marc Copland Trios, dem Kurt Rosenwinkel
New Quartet der 2000er  und dem Melissa Aldana Trio.