Archiv der Kategorie: Konzerte

TOM BANHOLZER QUINTET

Do. 22.12.2016
K9, Hieronymusgasse 3
20:30 Uhr, Eintritt 12 € / 9 € erm. / 6 € Mitglieder
Reservierungen unter Tel. 0049-7531-52639 oder email hidden; JavaScript is required

HEIMSPIEL 10

TOM BANHOLZER QUINTET
„More Duke And Live Again“

tom-banholzer-quintett

Tom Banholzer (tp,flh), Andi Maile (ts,ss), Philip Eden (p), Karoline Höfler (b), Patrick Manzecchi (dr)

Duke Ellington und seine Mitstreiter stehen im Mittelpunkt dieses
Abends. Ihnen ist auch die neue CD des Quintets gewidmet.
Von Tom Banholzer neu arrangiert bringt die Band die Stücke bluesig,
soulig, funky, groovy, swingend auf die Bühne (und auf die neue Scheibe).

Eine Freude für alle Jazzfans und ein geeignetes Jahresabschlusskonzert
des Jazzclubs.

BOUNCE

Do. 24.11.2016
K9, Hieronymusgasse 3
20:30 Uhr, Eintritt 18 € / 14 € erm. / 10 € Mitglieder
Reservierungen unter Tel. 0049-7531-52639 oder email hidden; JavaScript is required

BOUNCE

Jonathan Maag (sax), Julian Hesse (tp, flh), Andrey Tatarinets (b), Domi Chansorn (dr, toys)Live 2013_klein

Das mehrfach preisgekrönte Quartett der vier Freunde aus der Schweizer Hauptstadt spielt  hochaktuellen, energetischen und mutigen, ja fast verwegenen Jazz.

Groovy, abwechslungsreich und alles andere als geschwätzig verschmelzen die Schweizer Senkrechtstarter sich selbst, die Musik und ihre Zuhörer sogartig, unwiderstehlich und elektrifizierend, aber immer akustisch, zu einer bouncenden Kraft. Dabei balancieren sie diese einzigartige Mischung aus Avantgarde, Rockelementen und Free Jazz mit oft grosser Risikobereitschaft zu einer ureigenen Klangsprache aus, die gut – sogar sehr gut – ohne ein Harmonieinstrument auskommt.

Die Band wurde für ihre erlebbare Musik 2013 mit dem Jazzpreis der Zürcher Kantonalbank ausgezeichnet und nur 1 Jahr später in den Förderpreis Suisse Diagonales 2014/2015 gewählt. Und so wie ein Preis dem anderen folgt, beglückte BOUNCE ihre Zuhörerschaft 2015 mit ihrem 2. Studioalbum „Altruistic Alchemy“.

GRÜNEN

Do. 29.09.2016
K9, Hieronymusgasse 3
20:30 Uhr, Eintritt 18 € / 14 € erm. / 10 € Mitglieder
Reservierungen unter Tel. 0049-7531-52639 oder email hidden; JavaScript is required

GRÜNEN

Achim Kaufmann (p), Robert Landfermann (b), Christian Lillinger (d)grünen_klein

Das neue Trio des SWR-Jazz- (2001) und aktuellen Albert-Mangelsdorff-Preisträgers Achim Kaufmann fand bemerkenswert schnell eine gemeinsame Klangsprache, als sie sich das erste Mal im Kölner Loft trafen. Die Musik war vollständig improvisiert, ohne jegliche Absprachen. Jeder der drei Protagonisten geht mit seinem Instrumentarium an die Grenzen und verlässt sich nicht auf standardisierte Rollenzuweisungen. Es entstehen merkwürdige neue Sound-Kombinationen: präpariertes Klavier, Flüstertüte und gequetschter Arco-Bass… das Trio wird zu einer Art Meta-Instrument. Und auch bei den Kritikern fand dieses sensationelle Trio rasch große Zustimmung

„…hier werden die tausendfach ausgetretenen Pfade des Piano-Trios konsequent verlassen und die Funktionen der drei Instrumente derart vermengt, dass sich über den Hörer ein fein ziseliertes und doch gewaltiges Klangkonglomerat ergießt. Nichts an dieser Musik ist vorhersehbar.“ Wolf Kampmann, Jazz Thing

„Grünen ist improvisierte Musik auf höchstem Niveau: Erfahrung, Können, Geschmack und Persönlichkeit. Die CD mit ihrem organischen Cover (…) sollte man prominent neben dem CD-Player liegen lassen. Sie wird öfter abgespielt werden.“ Tobias Richtsteig, Jazzthetik

Alle drei Musiker zählen zu den Großen der deutschen Jazzszene und befruchten zahlreiche andere Formationen. Während Kaufmann und Lillinger schon öfters beim Jazzclub zu hören waren, beide zuletzt beim Jazzherbst 2015, ist Robert Landfermann, obwohl einer der meistbeschäftigten Bassisten, zum ersten Mal in Konstanz zu hören.

Das Konzert wird von SWR 2 aufgezeichnet

FRITH GUY NIGGLI

Fr. 27.05.2016
Kulturzentrum am Münster, Wolkensteinsaal
20 Uhr, Eintritt 25 € / 20 € erm. / 15 € Mitglieder
Kartenreservierungen unter Tel. Kartenverkauf: 07531 / 900-816
Reservierungen unter Tel. 0049-7531-52639 oder email hidden; JavaScript is required

FRITH GUY NIGGLIFrith Guy Niggli_klein

Fred Frith (g), Barry Guy (b), Lucas Niggli (dr)
Improvisation pur – mit einer speziell von uns zusammengestellten Besetzung
Fotos: Stefan Postius

BAUSTELLENKONZERT

Do. 19.05.2016
BAUSTELLENKONZERT IM BODENSEEFORUM KONSTANZ
Reichenaustraße 21 –
in Zusammenarbeit mit der Südwestdeutschen Philharmonie
Konstanz

20 Uhr, Eintritt 35 € / 25 € ermäßigt und Mitglieder
Kartenkauf unter Tel. 0049-7531-900-816
https://philharmoniekonstanz.showare.ch/CategorySelection.aspx?msg=0&ret=2&eventid=12605&e=12605
Kartenreservierungen auch unter Tel. 0049-7531-52639 oder email hidden; JavaScript is required

CONTRASTE

Südwestdeutsche Philharmonie
Ernst von Marschall, Dirigent
KLARINETENKONZERT A-DUR KV 622Helmut Eisel
Wolfgang Amadeus Mozart 1756-1791
Helmut Eisel, Klarinette

Bearbeitung Helmut Eisel
Allegro
Adagio
Rondeau: Allegro

ORIENT & OCCIDENT
Arvo Pärt *1953

für Streichorchester

NOLA
Benjamin Yusupov *1962MatthiasZiegler_klein
Mathias Ziegler, Flöte

für Flöte, Streichorchester und Elektronik

Matthias Schriefl – SIX, ALPS & JAZZ

Do.  11.02.2016
K9 Hieronymusgasse 3
Beginn:  20.30 Uhr

Matthias Schrieflsix_alps_jazz_V1_klein
SIX, ALPS & JAZZ

Matthias Schriefl (tp, flh, euph, bflh, tuba, alph, Stimme)- Michl Engl (tuba, euph, ophicleide, alphorn, b- trb, Stimme) – Florian Trübsbach (as, oboe, fl, cl, picc, schwegel, Stimme) – Alex Morsey (b, tuba, Stimme) – Gregor Bürger (fg, ts, cl, Stimme) – Peter Heidl (fl, picc, ts, cl, Stimme) – Wiggerl Himpsl ( horn, alphorn, drums, percussion, Stimme)

„Perfekte Brotzeit für offene Ohren und eine musikalische Seele“ – so beschreibt Wolfgang Puschnig diese Musik.  „Alphornglühen” wäre auch ein passender Name für das musikalische Spektakel dieser Multiinstrumentalisten. Sie haben schon beim Jazzherbst 2013 begeistert, als Matthias Schriefl unser artist in residence war.  Dieses Jahr haben wir Matthias Schriefl als Leiter der workshops beim 11. Jazzgipfel (12. + 13.02. im Wolkensteinsaal) mit den Bands der Konstanzer Gymnasien eingeladen. Grund genug, diese etwas umformierte Band mal wieder einzuladen.

Eintritt:  15 € / 12 € ermäßigt / 8 €  MItglieder
Vorverkauf unter Tel. 0049-7531-52639 oder email hidden; JavaScript is required

Hören:  http://www.youtube.com/watch?v=1kjAdiledEI
Lernen:  http://www.youtube.com/watch?v=0ESTXp3P-Tg

11. JAZZGIPFELMatthias_Schriefl_1
special guest: MATTHIAS SCHRIEFL

Fr.  12.02.2016   Konzert  Beginn:  20.00 Uhr   
Sa. 13.02.2016   Matinée  Beginn:  11.00 Uhr
Sa. 13.02.2016   Konzert  Beginn:  18.00 Uhr
Kulturzentrum am Münster, Wolkensteinsaal
Vorverkauf:  8 € / 6 €  ermäßigt
Abendkasse: 10 € / 8 € ermäßigt
Matinée:  5 € generell
Vorverkauf unter Tel. 0049-7531-52639 oder email hidden; JavaScript is required

JAZZ + ROCK KOMMANDO

Di. 15.12.2015
K9, Hieronymusgasse 3
20:30 Uhr, Eintritt 15 € / 12 € erm. / 8 € Mitglieder
Kartenreservierungen unter Tel. 0049-7531-52639 oder email hidden; JavaScript is required

JAZZ + ROCK KOMMANDOJRS-Kommando-Photo net

Thomas Banholzer (tp, flh), Volker Wagner (tsax), Klaus Knöpfle (asax), Kai Kopp (keyb), Ad Schwarz (g), Sven Knieling (b),
Patrick Manzecchi (dr)

Jazz + Rock – der Name ist Programm, denn die unterschiedliche musikalische Herkunft der Mitwirkenden spiegelt sich im Repertoire der 7-köpfigen Band wider, die im Back-Katalog von u.a. Miles Davis, Jaco Pastorius, Stevie Ray Vaughan, Marcus Miller, Herbie Hancock, Jimi Hendrix, Maceo Parker und Joe Zawinul auf Schatzsuche geht. Messerscharfe Bläsersätze und befehlsverweigernde Arrangements sind zwei der Erkennungsmerkmale des Jazz und Rock Kommandos. Die Entwicklung eines eigenständigen Bandsounds und die Risikobereitschaft, bei jedem Konzert das Repertoire improvisatorisch neu auszuloten, zwei weitere. Die zweifellos erkennbare musikalische Herkunft der Protagonisten aus Jazz, Rock, Funk und Electronica ist dabei der beharrliche Garant für einzigartige Konzerterlebnisse.

Pee Wee Ellis, Amrod Brothers, Patrick Manzecchi

Sa. 17.10.2015
Kulturzentrum am Münster, Wolkensteinsaal
20 Uhr, Eintritt 18 € / 15 € erm.
Kartenreservierungen unter Tel. 0049-7531-914 798

„Jazz im Kulturzentrum“ mit Patrick Manzecchi
mit der „Amrod Brothers Band“ und Special Guest:
Pee Wee Ellis (USA)

Pee Wee Ellis_smallDer legendäre Tenorsaxophonist und Arrangeur Pee Wee Ellis ist berühmt für seine Zusammenarbeit mit dem „Godfather of Soul“: James Brown höchstpersönlich!

Als dessen ehemaliger musikalischer Leiter musiziert Ellis mit den ebenfalls aus den USA stammenden Gebrüder Amrod, dem in New York ansässigen Bassisten Willi und dem in Konstanz lebenden Pianisten Paul, seit vielen Jahren zusammen. Zudem gestützt durch den Gitarristen Reinhard Stehle und einem fetten Bläsersatz freut sich der Konstanzer Drummer Patrick Manzecchi auf Pee Wee Ellis und den Amrod Brothers in seiner von der Stadt Konstanz geförderten Reihe.

Die Party möge beginnen!

www.manzecchi.de

Philipp Eden Trio

03.10.2015
Kulturzentrum am Münster, Wolkensteinsaal
20 Uhr, Eintritt 15 € / 12 € erm.  / 10 € Mitglieder

 Philipp Eden Trio

Philipp Eden (p, comp), Dominique Girod (b),
Nicolas Stocker (dr)Philipp Eden Trio_klein

Konzentriert, fokussiert: Die Augen aufeinander gerichtet mitfindiger Interaktion. Eng verzahnt spielen die drei Musiker dieKompositionen des Bandleaders Philipp Eden. Voller Verve undEnergie nutzen sie die Tradition des Klaviertrios als Ausgangspunktund erweitern diese Klangwelt mit Spielwitz undExperimentierfreude. Ruhig, zuhörend und immer am Pulsentwickelt das Trio jeden Song neu und lotet jedwede Tiefe aus –
ganz empathisch und in einem progressiven Miteinander.
Die Kompositionen sind dicht, geprägt von harmonischem
Reichtum, feinen melodischen Adern und rhythmischer Vielfalt.
Dieses Trio lebt und atmet und wächst direkt im Moment – auf der Bühne.
Noah Punkt

SVELIA (AUS/S)

Do. 21.05.2015
K9, Hieronymusgasse 3
20:30 Uhr, Eintritt 16 € / 14 € erm. / 10 € Mitglieder

SVELIA InternetCasey Moir (voc), Reuben Lewis (tp), Luke Sweeting (p), Johan Moir (b), Aidan Lowe (dr)

Die halbe Welt lag zwischen ihnen, trotzdem haben die fünf jungen Musiker aus Schweden und Australien zusammengefunden, um das Spontane mit dem Unkonventionellen in ihrer Musik zu verschmelzen. Sie berühren die Ränder verschiedener Stile und in den gemeinsam entwickelten Kompositionen lassen sie viel Raum für offene Improvisationen.

Die Musik lässt sich nur schwer einordnen. Radikale Improvisation wird gekreuzt mit trickreichen und disziplinierten Kompositionen. Skandinavisch-inspirierter Jazz trifft auf Alternativ-Pop. Kantige Harmonien kreuzen sich mit Melodien, die einen im Schlaf noch heimsuchen. Harmonie und Melodie strömt ohne Zwang mit der rhythmischen Energie der Band und wird verwoben in einer Art stimmigem Chaos. Spontan, unkonventionell und voller Leidenschaft erkundet SVELIA den musikalischen Kosmos, immer offen für die kollektive Interaktion.

Kartenreservierungen unter Tel. 0049-7531-52639 oder email hidden; JavaScript is required