Programm 2014

9. Konstanzer Jazzgipfel – 2 Konzertabende

Fr. 31.01. + Sa. 01.02.2014
Kulturzentrum am Münster, Wolkensteinsaal
Beginn: Fr. 20 Uhr / Sa. 18 Uhr
Eintritt: jeweils 10 € / erm. 6 € VK jeweils 8 € / erm. 4 €

Big & Small & Junior & Workshop-Bands
der Konstanzer Gymnasien

unterstützt von Philipp Moehrke (Workshopleiter und Gastsolist)

Jazz-Gipfel Logo_klein

Vorverkauf beim Jazzclub Tel. 07531-52639 und den beteiligten Schulen

- – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – -

Di. 25.03.2014
Kulturzentrum am Münster, Wolkensteinsaal
Beginn: 20 Uhr
Eintritt: 20 € / erm. 16 € / Mitglieder 12 €

Nils Wogram ROOT 70 & strings

Nils Wogram (tb), Hayden Chisholm (sax, cl), Phil Dnkin (b), Jochen Rückert (dr), Gerdur Gunnarsdottir (vl), Garreth Lubbe (va), Adrian Brendel (vc)

Pressefoto 1_Ausschnitt_klein

Es gibt nur wenige Formationen im Jazz, die über so viele Jahre kontinuierlich zusammenarbeiten wie ROOT 70. All ihre individuellen Entwicklungen verschmelzen in der dynamischen Gruppenarbeit. Mit dem Programm “Riomar” erweitern sie das Quartett um drei Streicher.

Als groovende Neue Musik könnte man das Ergebnis dieser Zusammenarbeit vielleicht bezeichnen, gleichermaßen komplex und leicht, abstrakt und intim. Die oft bekannte Rollenverteilung – hier die improvisierenden Jazzmusiker, dort die vom Blatt spielenden Klassiker – wird aufgehoben. Die Streicher bringen eine neue Farbe ins Spiel und werden in den Prozess der Improvisation einbezogen.

Nils Wogram ist ein gern gesehener und gehörter Gast beim Jazzclub Konstanz. Mit ROOT 70 war er zuletzt 2003 bei uns. Davor mit UNDERKARL (2001), in der Festivalband von Ewald Hügle und Gregor Hübner und mit ZOOM (2002), mit BIG ZOOM (2005) und besonderes haben wir ihn bei Jazzherbst 2011 herausgestellt (SOLO, im DUO mit Simon Nabatov, mit seinem VERTIGO TROMBONE QUARTET und der eigens von ihm zusammengestellten Festivalband).

Reservierungen unter Tel. 07531-52639 oder email hidden; JavaScript is required

- – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – -

Do. 24.04.2014
K9, Hieronymusgasse 3
Beginn: 20:30 Uhr Eintritt: frei, Kollekte

17. NewComerNight

Earl Blue and the Headz (Konstanz)

Nadja Brezger (voc), Timo Kasig (sax), Konrad Bogen (p), Leonardo Boldt (dr) und Bandcoach Timo Langpap (b)
Eine Band der Jazz & Rock Schule Konstanz

Frederik Heislers Magnetband (Freiburg/Basel)

Gewinner des  downbeat student music award 2013

Frederik Heisler (dr), Julian Knörzer (beatbox), Florian Favre (p), Sebastian Scheipers (g), Emanuel Teschke (b), Simon Girard (tb), Raphael Rosse (tb)
magnetband 420x280

- – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – -

Do. 29.05.2014
K9, Hieronymusgasse 3
Beginn: 20:30 Uhr Eintritt: 16 € / 12 € erm. / 8 € Mitglieder

Henning Sieverts SYMMETHREE

Henning Sieverts (b, vc), Ronny Graupe (g), Johannes Lauer (tb)

zusammengesetztes Foto_klein

Ein ungewöhnlich besetztes Trio dreier starker Musikerpersönlichkeiten: das ist das neueste Projekt von Henning Sieverts. Der mehrfach preisgekrönte Münchner Cellist und Bassist (u.a. “ECHO JAZZ 2010″ und “Neuer Deutscher Jazzpreis 2007″, über 120 CD-Veröffentlichungen) hat sich zwei außergewöhnliche Musiker der Berliner Szene ins Boot geholt: den Posaunisten Johannes Lauer und den Gitarristen Ronny Graupe.

Sieverts, Lauer und Graupe spielen Power-Kammerjazz – sie brauchen kein Schlagzeug, um zu grooven! Es gibt aber auch warm-lyrische Farben, mit reizvollen Verschmelzungsklängen von Posaune und Cello/Bass. In Henning Sieverts` Kompositionen herrscht eine basisdemokratische Beweglichkeit: Melodie, Akkorde und Basslinien wandern durch alle drei Stimmen (Graupe spielt eine 7saitige Gitarrre mit einer tiefen H-Saite!).

Auch Henning Sieverts ist eingerngesehener Gast bei uns (2002 im ACHIM KAUFMANN QUARTET, 2003 mit dem STEFFEN SCHORN SEPTETT, 2007 in der Festivalband LAUER LARGE und 2009 mit SYMMETRY), ebenso wie Johannes Lauer, der die Festivalband zum Jazzherbst 2007 zusammengestellt hat, außerdem 2004 in Thomas Banholzers Festivalband, 2007 auch im Duo mit Tyshawn Sorey, 2011 Nils Wograms VERTIGO TROMBONE QUARTET und 2013 in Matthias Schriefls MULTIORCHESTER. Ronny GRaupe war Mitglied bei LAUER LARGE beim Jazzherbst 2007.

Reservierungen unter Tel. 07531-52639 oder email hidden; JavaScript is required

- – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – -

Spielstättenprogrammpreis 2013
an Jazzclub Konstanz verliehen

Hamburg, 25.09.2013 Kulturstaatsminister Bernd Neumann zeichnet den JK für seine “kulturell herausragende Livemusik-Programmreihe 2012″ mit dem deutschen Spielstättenprogrammpreis aus. Stellvertretend für den JK nimmt Roland Baumgärtner die Auszeichnung entgegen.

Foto Preisverleihung_web