Programm 2016

Fr. 29.09.2016
K9, Hieronymusgasse 3
20:30 Uhr, Eintritt 18 € / 14 € erm. / 10 € Mitglieder
Reservierungen unter Tel. 0049-7531-52639 oder email hidden; JavaScript is required

GRÜNEN

Achim Kaufmann (p), Robert Landfermann (b), Christian Lillinger (d)grünen_klein

Das neue Trio des SWR-Jazz- (2001) und aktuellen Albert-Mangelsdorff-Preisträgers Achim Kaufmann fand bemerkenswert schnell eine gemeinsame Klangsprache, als sie sich das erste Mal im Kölner Loft trafen. Die Musik war vollständig improvisiert, ohne jegliche Absprachen. Jeder der drei Protagonisten geht mit seinem Instrumentarium an die Grenzen und verlässt sich nicht auf standardisierte Rollenzuweisungen. Es entstehen merkwürdige neue Sound-Kombinationen: präpariertes Klavier, Flüstertüte und gequetschter Arco-Bass… das Trio wird zu einer Art Meta-Instrument. Und auch bei den Kritikern fand dieses sensationelle Trio rasch große Zustimmung

„…hier werden die tausendfach ausgetretenen Pfade des Piano-Trios konsequent verlassen und die Funktionen der drei Instrumente derart vermengt, dass sich über den Hörer ein fein ziseliertes und doch gewaltiges Klangkonglomerat ergießt. Nichts an dieser Musik ist vorhersehbar.“ Wolf Kampmann, Jazz Thing

„Grünen ist improvisierte Musik auf höchstem Niveau: Erfahrung, Können, Geschmack und Persönlichkeit. Die CD mit ihrem organischen Cover (…) sollte man prominent neben dem CD-Player liegen lassen. Sie wird öfter abgespielt werden.“ Tobias Richtsteig, Jazzthetik

 Alle drei Musiker zählen zu den Großen der deutschen Jazzszene und befruchten zahlreiche andere Formationen. Während Kaufmann und Lillinger schon öfters beim Jazzclub zu hören waren, beide zuletzt beim Jazzherbst 2015, ist Robert Landfermann, obwohl einer der meistbeschäftigten Bassisten, zum ersten Mal in Konstanz zu hören.

Das Konzert wird von SWR 2 aufgezeichnet

__________________________________________________________

37. KONSTANZER JAZZHERBST 26. – 29.10.2016

Der Konstanzer Jazzherbst wird gefördert von

logo_konstanzBaden-Württemberg

Kartenreservierungen unter Tel. 0049-7531-52639 oder email hidden; JavaScript is required
supergünstiger Festivalpass 60 € / 48 € erm. / 30 € Mitgl.

♦ Wir organisieren gerne ein günstiges Hotel-Arrangement für Sie.
♦ Anfragen bitte rechtzeitig an email hidden; JavaScript is required

Mi. 26.10.2016   Doppelkonzert
Kulturzentrum am Münster, Wolkensteinsaal
20:30 Uhr
Eintritt 28 € / 23 € erm. / 15 € Mitglieder
Festivalpass 60 € / 48 € ermäßigt / 30 € Mitglieder
Reservierungen unter Tel. 0049-7531-52639 oder email hidden; JavaScript is required

CHOLET KÄNZIG PAPAEUX (F/CH)

Jean-Christophe Cholet (p), Heiri Känzig (db), Marcel Papeaux (dr)

PAPANOSH (F)

Thibault Cellier (db), Sebastien Palis (org, acc), Jeremie Piazza (dr), Raphael Quenehen (sax), Quentin Ghomari (tp)

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Do. 27.10.2016   Doppelkonzert
Kulturzentrum am Münster, Wolkensteinsaal
20:30 Uhr
Eintritt 28 € / 23 € erm. / 15 € Mitglieder
Festivalpass 60 € / 48 € ermäßigt / 30 € Mitglieder
Reservierungen unter Tel. 0049-7531-52639 oder email hidden; JavaScript is required

SCHICKENTANZ SOLO (D)

Andreas Schickentanz (tb, eff)

TOMORROW TRIO (CH/NL)
„All those yesterdays“
eine Hommage an Ornette Coleman

Omri Ziegele (sax), Christian Weber (db), Han Bennink (dr)

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Fr. 28.10.2016   Doppelkonzert
Kulturzentrum am Münster, Wolkensteinsaal
20:30 Uhr
Eintritt 28 € / 23 € erm. / 15 € Mitglieder
Festivalpass 60 € / 48 € ermäßigt / 30 € Mitglieder
Reservierungen unter Tel. 0049-7531-52639 oder email hidden; JavaScript is required

VEIN (CH)

Michael Arbenz (p), Thomas Lähns (db), Florian Arbenz (dr)

SAMUEL BLASER TRIO (CH/F/DK)

Samuel Blaser (tb), Marc Ducret (g), Peter Bruun (dr)

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Sa. 29.10.2016
Kulturzentrum am Münster, Wolkensteinsaal
20:30 Uhr
Eintritt 28 € / 23 € erm. / 15 € Mitglieder
Festivalpass 60 € / 48 € ermäßigt / 30 € Mitglieder
Reservierungen unter Tel. 0049-7531-52639 oder email hidden; JavaScript is required

ZURICH JAZZ ORCHESTRA & STEFFEN SCHORN
(CH, D, GR, USA)NRD_3937_by_Palma_Fiacco_klein
„Three pictures“

Musikalische Leitung: Steffen Schorn
Reto Anneler (as), Lukas Heuss (as), Christoph Grab (ts), Tomas Lüthi (ts), Nils Klein (bar), Adrian Weber (tb), René Mosele Tb), Silvio Cadotsch (tb), Don Randolph (btb), Patrick Ottiger , Bernhard Schoch, Wolfgang Häuptli, Daniel Schenker (alle tp),
Gregor Müller (p), Patrick Sommer (b), Pius Baschnagel (dr), Theo Kapilidis (g)

Seit 2014 arbeitet Steffen Schorn als künstlerischer Leiter eng mit dem Zürich Jazz Orchestra zusammen. In der ersten Spielzeit wurde jeden Monat in kürzester Zeit ein komplett neues Programm mit inhaltlichem Schwerpunkt erarbeitet und aufgeführt.
Die gemeinsame Bewältigung dieses immensen Pensums führte in der kontinuierlichen Zusammenarbeit zu einem gegenseitigen Vertrauen, einer besonderen Achtsamkeit bei Konzerten:
 Jeder Moment ist einmalig, unwiederbringlich, jenseits aller Big-Band-Routine. In den ausgefeilten Arrangements gibt es stets Platz für das Spontane, Unvorhersehbare, kreative solistische Potenzial der Improvisatoren aus dem Orchester.

Die gemeinsame Liebe zu fein differenzierten Klangschattierungen, virtuos-vertrackten Grooves und sinnlichen Melodiebögen auch in extremen Lagen der sonst eher behäbigen Tieftöner schafft eine faszinierende eigene Klangwelt, die im Großformat mit dem Zürich Jazz Orchestra zu gemeinsamer Hochform aufläuft.

Mit „Three Pictures“ präsentiert das Ensemble Musik, die von den feinen Farbschattierungen der Bildhaften harmonischen Sprache Steffen Schorns ebenso lebt wie von den rhythmisch zupackenden ausgefeilten Grooves und den spontanen Interaktionen der großartigen Solisten im Orchester.

Hören:  http://www1.wdr.de/radio/wdr3/jazzblog274.html    (min 5 – 10)

__________________________________________________________

Do. 24.11.2016
K9, Hieronymusgasse 3
20:30 Uhr, Eintritt 18 € / 14 € erm. / 10 € Mitglieder
Reservierungen unter Tel. 0049-7531-52639 oder email hidden; JavaScript is required

BOUNCE

Jonathan Maag (sax), Julian Hesse (tp, flh), Andrey Tatarinets (b), Domi Chansorn (dr, toys)Live 2013_klein

Das mehrfach preisgekrönte Quartett der vier Freunde aus der Schweizer Hauptstadt spielt  hochaktuellen, energetischen und mutigen, ja fast verwegenen Jazz.
Groovy, abwechslungsreich und alles andere als geschwätzig verschmelzen die Schweizer Senkrechtstarter sich selbst, die Musik und ihre Zuhörer sogartig, unwiderstehlich und elektrifizierend, aber immer akustisch, zu einer bouncenden Kraft. Dabei balancieren sie diese einzigartige Mischung aus Avantgarde, Rockelementen und Free Jazz mit oft grosser Risikobereitschaft zu einer ureigenen Klangsprache aus, die gut – sogar sehr gut – ohne ein Harmonieinstrument auskommt.
Die Band wurde für ihre erlebbare Musik 2013 mit dem Jazzpreis der Zürcher Kantonalbank ausgezeichnet und nur 1 Jahr später in den Förderpreis Suisse Diagonales 2014/2015 gewählt. Und so wie ein Preis dem anderen folgt, beglückte BOUNCE ihre Zuhörerschaft 2015 mit ihrem 2. Studioalbum „Altruistic Alchemy“.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –